Warum eine App eine schlechte Idee für Gründer sein kann

„Ich will gründen und hab ne Idee für ne App“ – Ich kann es nicht mehr hören. In der Wahrnehmung vieler sind Apps die kleinen bunten Dinger, die mit dem Daumen hin und her gewischt werden können und mit denen man super reich wird. Egal ob als Startup oder Einzelkämpfer. Ich sehe das etwas kritischer und durfte mich auf Gruenderfreunde.de darüber auslassen.

 

 

Philipp Jumpertz

Gründer & Widerstandsdenker. Eventuell ebenfalls zutreffende Bezeichnungen wie Autor, Speaker, Coach und Consultant wurden bereits in zu großem Umfang an Menschen vergeben, deren Schaffen ich kacke finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *